Covid-19

Für unsere Führungen gelten folgende Hygiene-Regeln:

  1. Die Teilnehmerzahl für jede Führung ist auf 25 Personen begrenzt.
  2. Bei öffentlichen Führungen ist eine verbindliche Voranmeldung erforderlich (E-Mailadresse: info@foerderkreis-synagoge-fellheim.de). In der E-Mail müssen Name, Vorname, Anschrift und eine Telefonnummer der/des Teilnehmers enthalten sein.
    Bei Gruppenführungen müssen die genannten Daten aller Teilnehmer vor der Führung an den Förderkreis übermittelt werden.
  3. Die Daten werden vom Förderkreis für die Dauer von vier Wochen ab dem Zeitpunkt der Führung gespeichert und im Fall einer festgestellten Covid-Infektion bei einem Guide oder einem Teilnehmer/einer Teilnehmerin auf Verlangen an die zuständigen Behörden übermittelt, um Infektionswege feststellen und unterbrechen zu können. Nach Ablauf der Frist werden die Daten vom Förderkreis automatisch gelöscht. Eine andere als die beschrieben Nutzung der Daten erfolgt nicht.
  4. Alle Teilnehmer/-innen sowie der Guide erklären, in den vergangenen zwei Wochen vor der Führung sowie am Tag der Führung selbst keine Corona-typischen Symptome (z.B. trockener Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, Fieber etc.) an sich bemerkt zu haben oder an Covid-19 erkrankt zu sein.
  5. Alle Teilnehmer an der Führung bringen einen handelsüblichen Mund-Nasenschutz zur Führung mit. Dieser muss im Gebäude der Ehemaligen Synagoge getragen werden, bis ein fester Platz eingenommen wird.
  6. Im Außenbereich der Ehemaligen Synagoge Fellheim und auf dem jüdischen Friedhof gilt ein Mindestabstand von 1,50 Metern.
  7. Für den Besuch des jüdischen Friedhofs müssen männliche Besucher eine Kopfbedeckung tragen. Diese muss selbst mitgebracht werden.
  8. Weder der Förderkreis Synagoge Fellheim e.V. noch der mit der Führung beauftragte Guide übernehmen irgendeine Haftung für eventuelle Risiken, denen Personen durch die Teilnahme an der Führung möglicherweise ausgesetzt sind oder die durch eine eventuelle Covid-19-Infektion während der Führung z.B. durch einen schweren Krankheitsverlauf oder Spätfolgen in der Folgezeit entstehen (= Haftungsausschluss).

    (Stand: August 2020)